Das Land am westlichen Rande Europas, direkt umspült von der Nordsee hat viel Reichtum erworben durch Handel und Ingenieurswissen. Zahlreiche Bahnhöfe künden von diesem Reichtum aus alten Zeiten. Doch auch viele moderne Gebäude sind hier zu sehen.

Amsterdam-Amstel, 2018

Amsterdam

Hbf Amsterdam, 2015

Amsterdam ist die eigentliche Hauptstadt der Niederlande. Obwohl Den Haag der Sitz der Regierung ist, konzentriert sich hier seit Jahrhunderten der Handel mit der Welt.
Der Bahnhof Amsterdam Centraal ist ein sehr schönes Beispiel des Reichtums dieser Stadt. 1875 begannen der Architekt P. J. H. Cuypers und der Ingenieur A. L. van Gendt mit den Entwürfen. Das Gebäude besteht aus rotem Backstein mit Dekorationen aus Naturstein und der Baustil war beeinflusst von der holländischen Renaissance. Die Eröffnung fand am 15. Oktober 1889 statt. Die Verzierungen der Türme zeigen Szenen von dem damaligen Handel, der Industrie und der Schifffahrt. Das alte Gebäude wurde in den letzten Jahren umgebaut. Zur Wasserseite hin kam eine neue Halle für den Busverkehr hinzu.
Als einer der wichtigsten Fernbahnhöfe in den Niederlanden ist der Amsterdamer Hauptbahnhof Haltepunkt der Hochgeschwindigkeitszüge ICE International, Thalys und des europäischen Nachtreisezuges CityNightLine.

Amsterdam Amstel

Amsterdam-Amstel, 2017, © Foto: J. Krabbe

Kommt hier etwa das bekannte Amstel-Bier her?
Die Station befindet sich etwa vier Kilometer südlich des Amsterdamer Hauptbahnhof und wurde 1939 erbaut.

Beverswijk

Bhf Beverswijk, 2016

Beverswijk erhielt 1298 die Stadtrechte verliehen. Im Norden der Stadt steht die Assumburg Oud Haerlem, eine alte Wasserburg mit schönem Park, die heute ein Hostel beherbergt.

Den Helder

Bhf Den Helder, 2017, © Foto: J. Krabbe

ist eine Stadt an der Nordsee in der Provinz Nordholland. Hier fährt eine Autofähre zur Insel Texel. Die Stadt war stark befestigt und hat heute noch einen Marinehafen.
Der heutige Bahnhof wurde 1958 gebaut. Der Uhrenturm erinnert an die Architektur einer Kirche.

Haarlem

Hbf Haarlem, 2017

Der erste Bahnhof wurde am 20. September 1839 mit der Bahnstrecke Amsterdam–Rotterdam, als einer der ersten Bahnhöfe der Niederlande, eröffnet. Dieser befand sich jedoch außerhalb der Stadt und bestand komplett aus Holz. 1842 wurde die erste Station an ihrem heutigen Standort erbaut. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Station zwischen 1905 und 1908 von dem niederländischen Architekt D.A.N. Margadant. Sie ist die einzige Station der Niederlande im Jugendstil. In den nächsten Jahren ist eine optische Umgestaltung des Bahnhofsgebiets geplant.

– – – – – –