Bahnhöfe Dresden

Die Leipzig-Dresdner Eisenbahn wurde am 24. April 1837 mit dem Teilstück von Leipzig nach Althen als dritte deutsche Eisenbahn eröffnet und am 7. April 1839 bis Dresden fertiggestellt.
Am 7. April 1839 kam der erste Zug am Leipziger Bahnhof in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden an. Er lag unweit des heutigen Bahnhofes Dresden-Neustadt in der Leipziger Vorstadt .
Im Jahre 1839 als Endpunkt der Bahnstrecke Leipzig–Dresden eingeweiht, war der Leipziger Bahnhof der erste Bahnhof Dresdens.
Am 1. März 1901 um 5:00 Uhr morgens wurde der Personenbahnhof Dresden-Neustadt eröffnet. Ein Eilgüterzug aus Görlitz durchquerte ihn als erster Zug und fuhr zudem als erster Zug über die neue, als reine Eisenbahnbrücke gebaute zweite Marienbrücke.
Im Verkehrsmuseum an der Frauenkirche in Dresden gibt es natürlich Interessantes zur Eisenbahn, doch es gibt auch noch ein anderes Eisenbahnmuseum..

Dresden Hauptbahnhof

Hbf Dresden, Innenhalle, 2016
Dresden Hbf , Innenhalle, 2016

Das Hauptportal des Empfangsgebäudes ist in einen großen runden Portal-Fenster-Bogen integriert. Das Portal öffnet den wuchtigen Risalit, der die Mitte der Fassade beherrscht. Darüber befindet sich eine Statue der Saxonia, der Patronin Sachsens mit den seitlich angeordneten Allegorien von Wissenschaft und Technik.

Dresden-Neustadt

Dresden-Neustadt, 2014
Dresden-Neustadt, 2014

Das unter der Leitung von Otto Peters und Osmar Dürichen größtenteils aus Sandstein errichtete Empfangsgebäude wird von der Empfangshalle dominiert. Ihre großen Rundbogenfenster und Säulen sowie die zwei imposanten Portale wirken gediegen. Die insgesamt 177 Meter lange Front des Empfangsgebäudes am Schlesischen Platz ist streng symmetrisch aufgebaut.
Zum 100-jährigen Bestehen im Jahr 2001 wurden Empfangs- und Bahnsteighalle umfassend saniert. Letztere erhielt eine neue Verglasung und ein lindgrünes Holzdach. Auch die Schmuckelemente im Giebelbereich erfuhren eine Restauration.
Außerdem ziert seitdem das nach dem Fürstenzug zweitgrößte je in Meißen hergestellte Porzellanbild eine Innenwand des Empfangsgebäudes. Die Porzellanmanufaktur Meißen erstellte das 90 Quadratmeter große Wandbild aus 900 Fliesen.

Dresden-Neustadt innen, 2016
D.-Neustadt, Fürstenzug

Dresden-Plauen

Dresden-Plauen, 2015
Dresden-Plauen, 2015

Plauen ist ein relativ eigenständiger Ortsteil von Dresden mit einem eigenem Rathaus. Das Bahnhofsgebäude ist aber mittlerweile zum Kinder-Jugend-Familienhaus umfunktioniert.